Wiederaufnahme der neurologischen Patientenversorgung

Zuletzt aktualisiert am 08.05.2024

Foto (von Lena Anastasia Stahl): Herzlicher Empfang: Der Geschäftsführer des HESCURO MVZ Bad Brückenau, Alexander Zugsbradl und der Ärztliche Leiter, Dr. Wes Nakchbandi freuen sich über die Rückkehr von Marina Deckert aus der Elternzeit und heißen sie mit einem Strauß Blumen willkommen.

Das HESCURO MVZ Bad Brückenau stärkt sein Engagement für eine umfassende medizinische Betreuung vor Ort durch die Wiederaufnahme der neurologischen Sprechstunde. Neben den bestehenden Fachbereichen wie Allgemein- und Viszeralchirurgie, Venenchirurgie und Unfallchirurgie bietet das MVZ nun auch wieder Neurologie an.

Die Rückkehr der Fachärztin für Neurologie, Frau Marina Deckert, aus der Elternzeit bereichert das Team erneut mit wertvoller Expertise im Bereich der Nervenheilkunde. Frau Deckert, die ein breites Spektrum neurologischer Erkrankungen abdeckt, ist bestrebt, allen Betroffenen eine ganzheitliche und individuelle Betreuung zu bieten. „Für mich ist der direkte Kontakt zu den Erkrankten sowie die Zusammenarbeit mit meinen Kollegen im MVZ und der Klinik von großer Bedeutung“, sagt Frau Deckert. Neben ihrer fachlichen Leidenschaft für altersspezifische Erkrankungen des Nervensystems liegt ihr besonders das Wohl ihrer Patienten am Herzen. Ihre Rückkehr wurde durch das Unternehmen unterstützt, was ihr ermöglicht, Beruf und Familie erfolgreich zu vereinbaren. In ihrer Freizeit findet sie Ausgleich in ihrer Familie und beim Sport, wobei sie gerne die Region mit dem Fahrrad erkundet.

Der Ärztliche Leiter des MVZ, Herr Dr. Nakchbandi, unterstreicht die Bedeutung der Rückkehr von Frau Deckert für neurologisch erkrankte Personen in der Region. „Die Wiederaufnahme neurologischer Dienstleistungen ist ein wichtiger Schritt, um unseren Patientinnen und Patienten eine umfassende medizinische Betreuung zu bieten“, sagt Dr. Nakchbandi.

„Wir legen großen Wert auf Familienfreundlichkeit und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.“ betont Alexander Zugsbradl, Geschäftsführer des HESCURO MVZ Bad Brückenau und ergänzt. „Flexible Arbeitszeitmodelle und unterstützende Maßnahmen ermöglichen es unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ihre beruflichen Verpflichtungen mit ihren familiären Aufgaben in Einklang zu bringen.“

Zugsbradl führt zudem aus, dass der Ausbau und die Weiterentwicklung unseres ambulanten Versorgungsangebots ein wichtiger Schritt in Richtung einer umfassenden medizinischen Versorgung sind. Aktuell befinden wir uns in einer Bewerbungsphase um den Erwerb eines ambulanten Kassenarztsitzes für Physikalische und Rehabilitative Medizin. Dieser Schritt wird es uns ermöglichen, unser Leistungsspektrum zu erweitern und unseren Patientinnen und Patienten noch umfassendere Behandlungsmöglichkeiten anzubieten.

Die Kliniken Bad Bocklet AG betreibt unter der Dachmarke HESCURO staatlich anerkannte private Rehakliniken an den Standorten Bad Bocklet und Bad Kissingen. Mit 50 Jahren Erfahrung in diesem Bereich ist man ein etablierter Anbieter für rehabilitative Gesundheitsdienstleistungen. Mit der HESCURO KLINIK Bad Brückenau wurde ein Akutkrankenhaus mit angegliedertem Labor und Medizinischem Versorgungszentrum ins Portfolio aufgenommen. Das MVZ umfasst eine weitere Filiale in Wildflecken. Die PRIVATKLINIK REGENA Bad Brückenau als Akutklinik für Privatpatienten mit psychischen Erkrankungen betreibt aktuell im Dorint Resort & Spa Bad Brückenau ihren Betrieb. Die Eröffnung der Klinik ist im Sommer 2024 geplant. Ebenfalls in diesem Sommer wird in Kooperation die Private Berufsfachschule für Therapieberufe eröffnet. Die HESCURO Gruppe versteht sich als regionaler Gesundheitsdienstleister in Unterfranken mit einem überregionalen Einzugsgebiet. Sie ist aktuell Arbeitgeber für rund 750 Mitarbeitende. Weitere Informationen unter www.hescuro.de



Zurück zur Übersicht

Weitere Beiträge:

Neuer Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin im HESCURO MVZ Bad Brückenau

Tag der offenen Tür im bfz

Anerkennung als Gesundheits- und Krankenpflegerin